Linie
UniLogo
Flexnow - Datenschutz
Dienste - Aktuelles - Dokumentation - Kontakt und Hilfe
Linie

Datenschutzerklärung FlexNow

1) Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Der Studierendenzugang zum Prüfungsverwaltungssystem Flexnow bietet Ihnen die Möglichkeit, sich zu Prüfungen an- und abzumelden, Einsicht in Ihre Prüfungsergebnisse zu nehmen und Leistungsnachweise zu erstellen.

Im Zuge des Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahrens haben wir Personendaten, Kontaktdaten, Zugangsdaten, Studiengangdaten und Studierendenstatus von Ihnen erhoben und in das Prüfungsverwaltungssystem FlexNow übernommen.

Die erhobenen Daten werden für die folgenden Verwaltungszwecke verwendet:
  • Prüfungsverwaltung
  • Kontaktaufnahme
  • Studienberatung
  • Qualitätsmanagement
  • Bereitstellung personalisierter Dienste
  • Hochschulstatistik
Bei der Prüfungsanmeldung und -abmeldung werden folgende Daten gespeichert:
Matrikelnummer, Identifikationsdaten der betroffenen Prüfung, Zeitstempel.

In einem nachfolgenden Schritt werden die Ergebnisse von Prüfungen erfasst und gespeichert.

Diese Verarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben aus dem Bayerischen Hochschulgesetz, dem Hochschulstatistikgesetz, dem Bayerisches Hochschulgesetz, dem Hochschulstatistikgesetz, dem Gesetz über die elektronische Verwaltung in Bayern (Bayerischen E-Government-Gesetz), Art. 4 Abs. 1 und Art. 5 Abs. 1 Nr. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 6 DSGVO, Art. 32 Abs. 1 DSGVO sowie den jeweiligen einschlägigen Prüfungsordnungen.

Die gespeicherten Daten werden gemäß Bayerischem Archivgesetz und Art. 26 BayDSG in Verbindung mit Art. 89 DSGVO archiviert, soweit sie archivwürdig sind.

FlexNow bietet Ihnen darüber hinaus optional die Möglichkeit, Leistungsnachweise mit Verifikationscode auszudrucken. Diese werden zeitlich begrenzt und durch Sie steuerbar gespeichert. Dritte können bei Kenntnis des Verifikationscodes diese Dokumente aufrufen, um die Echtheit des Nachweises zu überprüfen.

Weitere Verarbeitungszwecke gemäß Art. 6 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 6 und Art. 32 Abs. 1 DSGVO:
  • Sicherstellung des Betriebs und der Integrität der Daten.
  • Gewährleistung der Netz- und Informationssicherheit, soweit als unbedingt notwendig und verhältnismäßig erachtet.
  • Abwehr von Störungen oder widerrechtlichen oder mutwilligen Eingriffen, die die Verfügbarkeit, Authentizität, Vollständigkeit und Vertraulichkeit der gespeicherten Daten beeinträchtigen.

2) Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde:
Alle mit der Erfüllung der oben genannten Aufgaben betraute Organisationseinheiten der Universität Regensburg
Dritte:
  • Die für die jeweiligen Studiengänge zuständigen Landesprüfungsämter
  • Statistisches Landesamt (in pseudonymisierter Form)

3) Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Aufgabenerfüllung der Universität gemäß Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 6 DSGVO erforderlich ist.

4) Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus dem Bayerischen Hochschulgesetz, dem Hochschulstatistikgesetz, dem Bayerisches Hochschulgesetz, dem Hochschulstatistikgesetz, dem Gesetz über die elektronische Verwaltung in Bayern (Bayerischen E-Government-Gesetz), Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 6 DSGVO, Art. 32 Abs. 1 DSGVO sowie den jeweiligen einschlägigen Prüfungsordnungen.
Die Universität Regensburg benötigt Ihre Daten, um Ihren Studienfortschritt zu verwalten. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, können Sie nicht ordnungsgemäß studieren.

Die hier dargestellten Inhalte ergänzen die allgemeine Datenschutzerklärung der Universität Regensburg (http://www.uni-regensburg.de/datenschutz/index.html). Web-Analytics bzw. Tracking werden beim vorliegenden Verfahren nicht eingesetzt.


Linie
Impressum
Linie